Wino (tsutsumi) wrote,
Wino
tsutsumi

Frankfurt und so

Weil ich nur kurz Zeit habe, hier ein Update für alle, die mich noch lesen.

In Stichpunkten:

1. Ich habe KEIN Internet.
Seit Anfang April.
Ich bin kurz davor, mir abends die Arme blutig zu kratzen und die Fingernägel runterzukauen (obwohl ich noch nie Nägel gekaut habe). Weil ich seit einem fucking Monat einfach mal kein Internet habe.
Also, wenn ihr mich mal online seht, hat das damit zu tun, dass ich bei Rei bin und an ihrem Internet nuckle (nicht nur an ihrem Internet. Höhö.[Entschuldigung]).
Und das alles nur, weil die Telekom offenbar keinen Outdoor-Anschluss findet, auf den sie mich legen kann.

2. Arbeit ist okay.
Ich habe mich eingelebt und komme mit dem meisten inzwischen recht gut klar.
Es fühlt sich fast schon an, als wäre ich schon zwei Jahre da, nicht zweieinhalb Monate. Was gut ist, denke ich. Ich mache hauptsächlich Logistikzeug, buche Sachen, lasse mich von der Logistikfirma umherhetzen, schreibe Rechnungen, wickle Aufträge ab. Es ist soo entspannend, weil ich dabei eigentlich kaum telefoniere. Höchstens, wenn die Logistik panisch anruft, um Lieferdaten bestätigt zu bekommen und - ich lüge nicht - Dinge sagt wie:
"Ich brauche Ihre Bestätigung in fünf Minuten!"

3. Wohnung.
Urgh....
Ich bin eine Niete im Streichen und ratet mal, was ich mit der gesamten Bude tun muss/musste.
Schlafzimmer, Wohnzimmer und Flur habe ich schon. Es fehlt noch die Küche. Die vollständig eingerichtete Küche.
Außerdem hat letzte Woche eine Taube beschlossen, auf meinem Balkon zu brüten und ich war eineinhalb Tage damit beschäfigt, das Vieh mit der Orchideenspritzflasche zu verjagen, nachdem ich das Ei weggeschmissen habe. Es ist das erste Mal, dass ich als Mensch mein Revier verteidigen musste. Ich hätte in die Ecken pinkeln sollen.

So.
Soviel soweit. Mehr kommt, wenn ich irgendwann mal Internet bekommen sollte.
Over and out.
Tags: arbeit, der beliebte punkt `organisatorisches´, son scheiß!
Subscribe

  • 2014...

    ...war seltsam. Ich kann das Jahr gar nicht wirklich hassen, weil doch genug schöne Dinge passiert sind. (Und ja, ich habe auf einen Moment…

  • Das Credo im Kundenservice

    "Gnadenlos musst du sein. Pack aber etwas Mitgefühl und Verständnis in deine Gnadenlosigkeit." Wohl gesprochen, Kollege. Wohl gesprochen...

  • Ihr Schreiber (und Leser), ich brauche euren Rat!

    Ich entstaube mal diesen Blog im Namen der komischen (und damit auch der tragischen) Muse. Liest das hier noch jemand? Folgendes; Ich stoße…

  • Post a new comment

    Error

    default userpic
    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 0 comments